Hochtemperatur SRC Anlagen

BHKW-Abgaswärme effizient nutzen
SRC steht für Steam-Rankine-Cycle, ein thermodynamischer Kreislaufprozess nach Clausius Rankine mit Wasserdampf. Abgase haben aufgrund ihrer hohen Temperatur einen großen Energieanteil (=Exergie), der sich in Strom wandeln lässt. Mit einer SRC-Anlage lässt sich dieses Potenzial technisch optimal nutzen. Dabei wird die Wärme dem Abgas direkt mit einem Verdampfer entnommen und der bis zu 400 °C heiße Wasserdampf über einen Kolben-Expansionsmotor entspannt, um anschließend mit einem Generator Strom zu erzeugen.

Mit einer SRC-Anlage von CONPOWER Technik kann der elektrische Wirkungsgrad eines BHKWs um bis zu 3,4 % erhöht werden, ohne mehr Brennstoff zu benötigen. Je nach Ausgabe des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist für den zusätzlichen Strom ein Technologiebonus oder auch ein KWK-Bonus oder die KWK-Anerkennung möglich.

Mit Kraft-Wärme-Kopplung
Nach der Entspannung im Motor muss der Wasserdampf wieder kondensiert werden. Die dabei anfallende Wärme kann durch die hohe Temperatur bei der HT SRC-Anlage von CONPOWER Technik als Nutzwärme wie gewohnt weiter verwendet werden. Die Nutztemperatur kann von 90 °C bis zu 120 °C gewählt werden. Somit erfüllt die HT-SRC Anlage auch die Anforderungen des KWK-Gesetzes.

 

Die Konstruktion der SRC-Anlage ist darauf ausgelegt,
folgende Vorteile zu bieten:

  • Steigerung des elektrischen Wirkungsgrades
    eines BHKWs
  • Unabhängig vom eingesetzten BHKW-Brennstoff
  • Optimiertes System für hohe Temperaturen mit hoher
    thermodynamischer Effizienz
  • Vollständige Nutzung der Energie im Abgas
  • Einsatzbereich ab Abgastemperaturen von 250 °C
  • Vollständige Nutzung der Kondensationskühlung
  • Weitere KWK-Nutzung möglich
  • Betrieb einer NT ORC-Anlage hinter HT SRC-Anlage möglich
  • Durch Direktverdampfer kein Zwischenkreis erforderlich
  • Optimiert für stationären Betrieb

 

Heat-Collect-System
Bedingt durch den Dampf-Kreislaufprozess verbleibt immer eine Restenergie im Abgas. Hierfür hat CONPOWER Technik das Heat-Collect-System entwickelt. Mit dem HCS ist es möglich, ohne weitere Einbauten die restliche Energie der Abgaswärme zu nutzen.

Quelle: Conpower.de